Jetzt, Im Ausland lernen Deutsch

Bunu alıntılar yaparak sizlerle paylaşmak istedim, anlamını bilmediğiniz cümleler veya kelimeler için sağ taraftaki Language kısmından istediğiniz dili seçip, istediğiniz dilde okuyabilirsiniz.

Dieser positive Trend gilt aber auch für die Zahl der Deutschlerner im Ausland. Zwar kommen die Zeiten nicht wieder, in denen Deutschland mit seiner Sprache einmal Export(welt)meister war und sich das Deutsche als drittstärkste Fremdsprache in der Welt behauptete, fast gleichauf mit Englisch und Französisch. Immerhin hielt sich die deutsche Sprache bislang als eine regionale Lingua franca in Osteuropa, wo die ehemalige Donaumonarchie nachwirkt. Besonders nach der “Wende” flackerte diese Tradition wieder auf. Die Goethe-Institute konnten den Ansturm auf die Deutschkurse kaum bewältigen, zwölf neue Dependancen (wie zum Beispiel in Krakau) wurden gegründet, in Polen ist Deutsch nach wie vor die am meisten nachgefragte Fremdsprache. Mittlerweile hat allerdings auch im Osten das Englische gleichgezogen bzw. befindet sich auf der Überholspur.

Deutsch mit Goethe

Deutsch mit Goethe

Es gibt also Schwerpunkte des Deutschlernens in der Welt, auch Rückgänge, wie sie nach einer Zeit der Prosperität etwa für Japan gemeldet werden. Die Gesamtzahl der Deutschlerner dürfte nach vorsichtigen Schätzungen zwischen 15 und 20 Millionen liegen. Dabei ist die Tendenz insgesamt stabil, vielleicht sogar leicht steigend. In Europa hat Deutsch zu Französisch aufgeschlossen, bewegt sich mit ihm zusammen in einem oberen Mittelfeld. Weltweit gibt es punktuelle Fortschritte. Die Gründe fürs Deutschlernen mögen im Einzelnen vielfältig sein, von wirtschaftlichen Erwägungen bis zu privaten Vorlieben reichen. Ein Grund aber scheint in der Bereitschaft zu liegen, die Sprache der Anderen zu lernen. Wer sich den Anderen öffnet, findet auch selbst Zuspruch. Sprachenlernen lohnt sich so gesehen doppelt.

Autor: Karl-Heinz Göttert

Redaktion: Gabriela Schaaf

Karl-Heinz Göttert, Autor des Buches "Deutsch. Biografie einer Sprache."

Karl-Heinz Göttert, Autor des Buches “Deutsch. Biografie einer Sprache.”

Karl-Heinz Göttert ist Professor für Germanistik an der Universität zu Köln und Autor zahlreicher Bücher. Zu seinen Forschungsgebieten gehören Rhetorik sowie Magie und Alltag im Mittelalter.

Am 12. März erscheint im Ullstein Verlag sein Buch “Deutsch. Biografie einer Sprache”.

Bir sonraki paylaşımda buluşmak üzere…