deutsch lernen, deutsch, lernen, almanca, almanca öğreniyorum, passiv, perfekt, modal verben, alman yazarlar, dilbilim, linguistik, sprachwissenschaft, kontrastive linguistik, karşılaştırmalı dilbilgisi

2015 ‘de Almanca Öğretmenleri 3.000 Atama istiyorlar, Milli Eğitim Bakanlığı

Değerli Milli Eğitim Bakanlığımızdan ve İnsan Kaynaklarından Almanca Öğretmenlerinin bir isteği de öğrencilerine ders anlatabilmektir. Son zamanlarda twitter ve facebook sayfalarında tag oluşturan  Almanca öğretmenleri en az 3000 atama bekliyor.

Twitter ve Facebook gibi sosyal platformlarda gündeme gelme çabalarıyla şu tag oluşmaktadır.  ‪#‎Almanca3000Kadro‬   Ülkemizin geleceği ve yeni nesillerin kaliteli eğitim ve öğretimi için öğretmenlerimizin atanmasını destekliyoruz.

Biz inanıyoruz ki ülkemizin en değerli kurumu MEB öğretmenlerimiz için durmadan çalışıp, öğretmenlerimizin sesini duyacaktır.


Was ist ein Satz?

Was ist ein Satz?

1 Er öffnet die Tür. – … dass ich dem Kind einen Ballon schenkte
2 Ich schlafe. – Sie raucht. – … während ich schlief.
3 Es regnet. – Es schneit.
4 Mach die Kaffeemaschine an! – Nimm das Glas!
5 Hört auf! – Trinkt! – Geh!

Unterschiede:
– in 1: Struktur Subjekt – finites Verb – Objekt (Er – öffnet – die Tür)
(“prototypischer” Satz)
– in 2: Subjekt – finites Verb
– in 3: kein Subjekt, nur finites Verb + Platzhalter-es
– in 4: kein Subjekt, nur finites Verb im Imperativ + Objekt
– in 5: kein Subjekt, nur finites Verb im Imperativ

6 Schlafen! – Stillgestanden! – um ihn zu besänftigen – den Riesen
besänftigend
– in 6: zwar Verb vorhanden, aber nicht in finiter Form

Mögliche Kriterien für die Definition von Sätzen:
– Vorhandensein eines Subjekts + finiten Verbs + Objekts
– Vorhandensein eines Subjekts + finiten Verbs
– Vorhandensein eines finiten Verbs
– Vorhandensein eines Verbs
Gängigste Definition:
– finites Verb als Grundbedingung (Geh! = Satz, Stillgestanden! = kein
Satz)
– Subjekt + finites Verb als prototypischer Fall
– finites Verb und alle “Mitspieler” als voll ausgebauter Satz

7-Er rein, ich hinterher! Tür zu, und wir schnell weg.
– in 7: kein finites Verb und nur noch Teile des infiniten Verbs
vorhanden (rein[gegangen], zu[geworfen], weg[gerannt])
= elliptische Sätze

8 Was? – Nö. – Schön! – Hunde – Ich Ratten – Ich Tarzan – Du Jane

– in 8: nur einzelne Wörter vorhanden

8: keine Sätze, aber mögliche Äußerungen
Beispiele:
(Ich will dir was sagen.) – Was?
(Hast du Hunger?) – Nö.
(Ich hab gekocht.) – Schön!
(Für welche Tiere muss man noch Steuern zahlen?) – Hunde.
(Ich habe Mäuse im Keller.) – Ich Ratten.
(Ich heiße Jane.) – Ich Tarzan.
Du Jane. – (Ja, Tarzan?)

– Äußerungen sind sprachliche Konstruktionen in einem Kontext
– Sätze sind grammatische Einheiten, Äußerungen sind
handlungsbezogene (pragmatische) Einheiten
– Sätze müssen formale Kriterien erfüllen, Äußerungen nicht

 Was ist ein Satz?

Er öffnet die Tür.
… dass ich dem Kind einen Ballon schenkte
… während ich schlief. 
Mach die Kaffeemaschine an!
Hört auf!

Sätze

Aber;

*Öffnet die er Tür.
*… Ballon ich einen dem schenkte dass Kind
*… während schlief ich
*Mach Kaffeemaschine die an!
*auf hört!

= keine Sätze

– Reihenfolge von Elementen muss eingehalten werden

Kaynak: Tıklayınız


Die Funktion des Nebensatzes und nach funktionalen Kriterien

Merhaba arkadaşlar, bugün ki konumuz Yan Cümlelerin işlevleri ve işlevlerinin kriterlerine bakacağız. Bu konuyu internet ortamından derleyip sizler için paylaşmak istedik. Öncelikle ”Die Funktion des Nebensatzes ” adlı konuya ve ardından ” Nach funktionalen Kriterien” konusuna bakacağız.

Der Nebensatz ist ein zu einem Teilsatz erweitertes Satzglied.
Überlegen wir uns mal, woher der Nebensatz kommt und welches seine Funktion ist.
Dazu müssen wir uns kurz die Satzglieder in Erinnerung rufen:
Das Subjekt finden wir mit der Frage: wer oder was?
Der Gleichsetzungsnominativ steht nach sein, werden, bleiben, heißen, sich dünken

Das Objekt finden wir mit den Fragen: wessen? wen? wem? worauf?
Das Adverbiale antwortet auf die Frage: wo? wann? wieso? oder wie?

Das Attribut gehört zu einem Nomen (=Substantiv) und antwortet auf die Frage „Was für ein…?

“Der Subjektsatz:
Der Angler
Wer angelt, muss Geduld haben. Der Angler muss Geduld haben.
„Der Angler“ ist Subjekt, also hat der Nebensatz „Wer angelt“ die Funktion eines Subjektsatzes.
(Im Satzgefüge mit einem Subjektsatz enthält der Hauptsatz kein Subjekt.

In diesem Fall kann der Hauptsatz natürlich nicht allein stehen.)

Der Gleichsetzungsnebensatz:
…………………………………
Die Hauptsache ist, dass man ruhig bleibt.
Der Objektsatz:
………………………………………………….
Der Angler erwartet, dass er einen guten Fang macht.
Der Adverbialsatz:
………………………….
Wenn man angelt, kann es auch Enttäuschungen geben.
Der Attributsatz:
…………………………………..
Eine Forelle, die gut zubereitet ist, schmeckt vorzüglich.

Etwas salopp könnte man also sagen:
Der Nebensatz funktioniert wie ein Satzglied.

Nach funktionalen Kriterien

Die Funktion des Nebensatzes

Die Funktion des Nebensatzes

Ek Notlar:

NS1 NS2 NS4

Kaynak: Tıklayınız


Cennet, Cehennem ‘den güzeldir..

Cennet, Cehennem ‘den güzeldir. Das Paradies ist schöner als die Hölle..


Cennet güzeldir..

Cennet güzeldir. Das Paradies ist schön.


İnsanlar yalan söylerler.

İnsanlar yalan söylerler. Die Menschen lügen immer..


Yalan her şeyi söyler..

Yalan her şeyi söyler. Die Lüge sagt alles.